Erich Bauer – Achtsamkeit – Ihr Achtsamkeits-Trainer
in Kärnten und der Steiermark · Österreich

 

Willkommen auf der
Achtsamkeits-Webseite von Erich Bauer



Die Vermittlung von Wissen über Achtsamkeit kann nur als Anregung dienen - entscheidend ist die Praxis und damit die Erfahrung, denn die Fähigkeit zur Innenschau und Selbsterkenntnis entfaltet sich nur, wenn sie geübt wird. Regelmäßig und kontinuierlich.


Das Üben unter direkter Anleitung eines geschulten Lehrers ist wirksamer, da man sich dann selbst ganz auf die Wahrnehmung konzentrieren kann. Darüber hinaus steht eine in Achtsamkeitspraxis erfahrene Person für die Reflexion der Einsichten zur Verfügung.


Als Achtsamkeits-Lehrer biete ich drei unterschiedliche Zugänge zum Üben an:


»Therapeutische« Achtsamkeit

Als Hakomi-Therapeut* leite ich meine KlientInnen in innerer Achtsamkeit an, um den Perspektivenwechsel – vom Zentrum des Geschehens in die Position eines neutralen Beobachters desselben Geschehens – zu ermöglichen. Diese neue Perspektive ermöglicht neue heilsame Erfahrungen, prägendes und zuvor nicht bewusstes Erfahrungswissen verliert seine einschränkende Wirkung.


Hakomi ist sozusagen auch die „Heimat“ meiner Achtsamkeitsschulung. Die Ausbildung zum Hakomi-Therapeuten ist eine intensive Schulung in innerer Achtsamkeit sowie der Anleitung und Vertiefung derselben.


Achtsamkeit als »Teil der Yoga-Praxis«

Als Yoga-Lehrer biete ich in den meditativen Teilen der Yogapraxis Achtsamkeit mit dem Schwerpunkt Entspannung an. Gelassenheit, körperliches Wohlbefinden und ein verbessertes Körperbewusstsein stellen sich in der Regel ein, wenn man die Yoga-Positionen achtsam ausführt.


Achtsamkeit für den »Alltag«

Als Achtsamkeits-Trainer vermittle ich die Grundlagen der Achtsamkeits-Praxis und entsprechende Übungen, die in weiterer Folge auch alleine geübt werden können. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die die Reflexion der Erfahrungen, um die eigene Praxis vertiefen zu können.



ACHTSAMKEIT

Innehalten …


… und auf besonnene Weise, der Situation angemessen handeln.


Wenn es gelingt, in dem kleinen Zeitraum zwischen Wahrnehmung und der darauf folgenden (gewohnheitsmäßigen, automatischen) Reaktion die eigenen Impulse zu bemerken, dann ist Einsicht in die Situation möglich.


Aus dieser Klarheit heraus entsteht Gleichmut und wache Präsenz im Hier und Jetzt.

* Hakomi ist eine achtsamkeitsbasierte Körperpsychotherapiemethode, die in den 1960er Jahren auf dem Hintergrund der humanistischen Psychologie entstand. Sie nutzt Achtsamkeit zur Erforschung der Selbstorganisation, und auch die achtsame Haltung der Therapeuten ist von Bedeutung. Die Hakomi-Methode ist von der European Association of Psychotherapy (EAP) als wissenschaftlich begründetes Verfahren und als Ausbildungsgrundlage für das European Certificate of Psychotherapy (ECP) anerkannt. In Österreich zählt Hakomi derzeit nicht zu den anerkannten Methoden.